© Adoeb Stock/Prostock-studio
Forschendes Lernen und Projekte

Forschendes Lernen und Projekte

In der Else-Klindtworth-Grundschule steht den Schülerinnen und Schülern ein Forscherraum zur Verfügung.

Darin befinden sich zum einen Forscherkisten und Forscherkarteien, die jeweils einer Schwerpunktperspektive aus dem Sachunterricht-Kerncurriculum des Niedersächsischen Kultusministeriums zugeordnet sind (Technik/Natur/Raum/Gesellschaft, Politik und Wirtschaft/Zeit und Wandel). In den Kisten befinden sich Aufgabenstellungen und Materialien für Versuche und Forscherfragen. Zum anderen können sich die Schülerinnen und Schüler selber Forscherfragen stellen und dazu im Forscherraum mit den Materialien arbeiten. Sowohl das Arbeiten mit dem vorbereiteten Material als auch das freie Forschen finden in einem strukturierten Rahmen statt.

Ein ganzer Tag Projektarbeit

Die Schülerinnen und Schüler lernen von Beginn an das Dokumentieren und Präsentieren ihrer Forschungsergebnisse. Die Forscherprotokolle haben stets die gleich Struktur, sind jedoch je nach Lernstufe unterschiedlich gestaltet.

Viele Themen im forschenden Lernen lassen sich ideal in Projekten bearbeiten. Aber auch in allen anderen Schulfächern bietet sich die Projektarbeit an. Deshalb bekommt diese Lernform einen großen Stellenwert in der Else-Klindtworth-Schule, in dem alle zwei Wochen ein ganzer Tag für Projektarbeit vorgesehen ist.